Menu
Warenkorb (0)
Anfrage auf Maß

Beratung & Bestellservice:

034498 / 81999-0 | service@glasundbeschlag.de

Schiebetüren aus Glas, ob einflügelig - mit Festteil oder mehrteilig platzsparend, facettenreich in Funktion und Ausführung, viele Wünsche umsetzbar

Schiebetüren sind beliebter denn je. Diese trennen Räume und sind überaus platzsparend. Dabei können Glasschiebetüren als einflügelige, zweiflügelige und ebenfalls als mehrflügelige Anlagen, ohne oder mit Seitenteilen ausgeführt werden. Komplexe Raumtrennanlagen bestehend aus Schiebetür, seitlichen Festteilen und Oberlichtverglasung sind plan-, gestalt- und umsetzbar.

Schiebetüren als Raumtrenner - gleichzeitig gestalterisch nutzen

Mit den nachfolgend dargestellten Einbausituationen unserer Kunden möchten wir Ihnen Anregungen geben, wie Ihre Schiebetür oder Schiebetüranlage geplant und umgesetzt werden kann. Lassen Sie sich inspirieren von schier unendlichen Möglichkeiten der Raumtrennung mit unseren hochwertigen Schiebetüren. Ergänzt mit komfortablen Funktionen erleichtern diese das Handling und sind so auf das Nutzungsverhalten abstimmbar.

2-flügelige Glasschiebetür mit Dorma Schiebetürsystem an Wand - mit Zargenüberbrückung

Technik trifft gestalterische Perfektion. Diese doppelflügelige Schiebetüranlage wurde bauseits an der Wand montiert, dies oberhalb einer bestehenden Türzarge. Damit diese überbrückt werden kann, wurde bauseits unter die Laufschiene unterfüttert, um den Wandabstand zu erhöhen.

Ausgeführt wurde die Schiebetüranlage aus ESG-Klarglas. Montiert mit AGILE 50 Schiebetürbeschlägen mit Laufschiene und Abdeckprofil in Fixlänge und entsprechendem Zubehör. Zum Schieben wurden Glasschiebetüren mit großen ARCOS-Griffpaaren ausgestattet, welche durch ihre geschwungene Formgebung hervorstechen.

Auf Grund der Weiterentwicklung der Schiebetürbeschläge von Dorma würde eine Ausführung nunmehr mit einem der MUTO-Schiebetürbeschlägen erfolgen, welche die AGILE-Familie ablöst.

 

Glasschiebetür 2flügelig - verdeckte Montage in einer Wandkonstruktion

Bei der nebenstehenden rechten Schiebetüranlage, welche zweiflügelig ausgestattet wurde, handelt es sich im eine Montage in der bestehenden Wand. Dabei musste bei Errichtung der Wandkonstruktion die Laufschiene integriert und die Anlage montiert werden.

Geliefert wurden die Schiebetüren aus bronze durchgefärbten Klarglas - dem sogenannten Float bronze. Weiterhin wurden die Schiebetüren mit Griffmuscheln aus Edelstahl ausgestattet, um so den größtmöglichen Durchgang bei Öffnung zu gewähren.

Bei solchen verdeckten Montage innerhalb von Wänden oder auch Decken empfehlen wir Revisionsöffnungen in die Kontruktion zu integrieren, um ein Eingreifen im Bedarfsfall zu ermöglichen.

 

Glasschiebetür an Decke montiert - gegen und hinter eine Wand laufend

Die links dargestellte Schiebetüranlage trennt einen Küchenbereich vom sonstigen Wohnereich. Montiert küchenseitig an der Decke, so dass sich diese hinter eine bestehende Wand schieben lässt. Im geschlossenen Zustand wird die Glasschiebetür gegen die im Bild links vorhandene Wand geschoben.

Wir lieferten hier eine Glasschiebetür aus 10 mm ESG Klarglas, welches auf der Ansichtsseite mit einer Streifensandstrahlung versehen wurde. Verbaut wurde die Schiebetür mit dem Syste Dorma AGILE 150 Dormotion (mit SoftStop) in silberfarbiger Ausführung. Zum besseren Schieben wurde eine Edelstahlgriffstange vom Kunden gewünscht.

AGILE Schiebetürsysteme wurden weiterentwickelt, daher würde nunmehr die Ausführung im System Dorma MUTO Comfort L - 80 erfolgen.

 

Drei Wandöffnungen - wahlweise zu Schließen mit zwei Glasschiebetüren

Platzmangel macht erfinderisch! So geschehen bei der Ausführung der rechts abgebildeten Schiebetüranlage. Die Anforderung bestand darin im hinteren Teil der Wand zwei nebeneinander verlaufende Wandöffnungen zu Schließen. Darüber hinaus sollte eine zusätzliche vordere Öffnung bei Bedarf geschlossen werden.

In der Ausführung wurden 2 Glasschiebetüren aus satinierem Glas geliefert. Dies in Verbindung mit dem Schiebetürsystem AGILE 50 - was dem heutigen MUTO Comfort M - 50 entsprechen würde. Dabei wurde eine durchgängige Laufschiene zur Montage geliefert, welche alle drei Öffnungsbereiche abdeckt. Zusätzlich wurde eine weitere, dafür kürzere Laufschiene (war so gewünscht) geliefert. Diese als Deckenmontage. Die Befestigung erfolgte somit an einem bauseits gestellten Wandwinkel, welcher die 2. vordere Laufschiene aufnahm.

Im Fall der hinteren Schiebetüren ist, wegen der gegenseitigen Verschieberichtungen, etwas Vorsicht walten zu lassen, um nicht bspw. auf durchgehende Personen aufzutreffen. Der Bauherr war sich dessen bewusst und meinte etwas später dies wäre in realer Nutzung eher unproblematisch.

 

Glasschiebetür an Sturz montiert - mit feststehendem Glasseitenteil

Der Klassiker unter den Glasschiebetüren: Ein vorhandener Durchgang, welcher nun geschlossen werden soll, um die Räumlichkeiten thermisch und akustisch voneinander zu trennen.

Verbaut wurde eine einflügelige Glasschiebetür mit Glasseitenteil, welches bauseits im mitgelieferten U-Profil gerahmt wurde. Das Glas wurde in bronzefarbener Ausführung (Float bronze) gewünscht, um eine leichte optische Trennung der Räume zueinander vorzunehmen.

Geliefert als AGILE 150 Schiebetüranlage, welches dem heutigen MUTO Comfort L- 80 entsprechen würde.

 

Zwei Schiebetüren vor einer Wandöffnung - Freigabe des Durchganges bei Bedarf

Da hat man eine tolle Wohnung oder ein schickes Häuschen. Zwischen Essbereich und Wohnzimmer, oder auch der Küche existiert ein großer Durchgang. TOLL. Aber was tun bei steigenden Heizkosten ? Den Durchgang aufteilen und trennen, um dabei an frei verfügbarer Fläche zu verlieren ?

Nein! Genau dieser Problematik sah sich unsere Kundschaft ausgesetzt. Wir besprachen die Möglichkeiten, unterbreiteten ein Angebot und lieferten. Der Kunde montierte wie geplant seine Schiebetüranlage. Diese besteht aus 2 Schiebeflügeln, welche miteinander verbunden sind. Dabei gibt es den Hauptflügel, welcher ständig in Nutzung ist. Schiebt man diesen allerdings nahezu über den zweiten Schiebeflügel - wird der zweite einfach "mitgenommen".

Geliefert mit ESG Klarglas und dem Teufelbeschlag Variant Schiebetürsystem mit Mitnehmerfunktion. Optisch in Edelstahl gehalten und mit einer Edelstahlgriffstange ausgestattet.

 

2fügelige Glasschiebetür (2bahnig) mit feststehendem Glasteil - Teufelbeschlag Variant

Wie schon beim vorhergehenden Bild beschrieben, war auch bei dieser Ausführung dem Kunden die Nutzung der größtmöglichen Öffnung wichtig. Dabei entschied man sich für einen wandseitig feststehendes Glasseitenteil, hinter welches die beiden Schiebetüren geschoben werden können.

Der ständig in Nutzung befindliche Schiebeflügel ist rechts angeordnet. Um die Öffnung bis zum Festteil freizugeben wird dieser einfach nach links geschoben. Gekoppelt durch das sogenannte Teufelbeschlag Variant Schiebetürsystem mit Mitnehmer wird der zweite Schiebeflügel mit verschoben. schon kann die Öffnung bei Bedarf und zu warmen Jahreszeiten offen stehen gelassen werden.

Ausgestattet wurde diese Schiebetüranlage mit dem Glas Mastercarre, welches entsprechend vorgerichtet und zu ESG verarbeitet wurde.

 

 

einflügelige Glasschiebetür - in Kombination mit weiterem Glas als Raumtrenner

Zugegeben, es war eine etwas außergewöhnliche Anforderung: Ein Gästebad mittels einer Schiebetür und zusätzlichen feststehenden Glasseitenteilen abtrennen.

Dabei wurde die Schiebetür mit dem System Dorma AGILE 150 zur bauseitigen Deckenmontage geliefert. Im geschlossenen Zustand trifft die Glasschiebetür auf ein im 45° Winkel feststehendes Glasteil. An dieses schließt sich ebenfalls ein weiteres Festteil im Winkel von 45° an.

einzigartig und doch ein lichtbringender Raumtrenner aus Glas

Um direkte Durchblicke zu berhindert wurde das Glas Satinato verwendet und als ESG hergestellt. Die schmalen abgewinkelt montierten Festteile wurden dabei mit einem Gehrungsschliff versehen.

Die feststehenden Glaselemente wurden mittels mitgelieferten U-Profil bauseits verklotzt und darin gerahmt. Eine Verfüllung erfolgt dabei im Regelfall beispielsweise mit transparentem Silicon. Geliefert wurde das Glas, wegen der Geamthöhe und wegen besserer Steifigkeit in 10 mm Glasdicke. Das Schiebetürsystem und die U-Profile wurden in silberfarbiger Oberfläche ausgeführt.

Durch Einbringung der gestalterischen Elemente im Bereich der feststehenden Glaselemente wird das Ganze aufgelockert und wirkt dadurch harmonisch im Raum eingefügt.

 

 

einflügelige große Glasschiebetür im Außenbereich - "Deckenmontage"

Nicht selten sollen Glasschiebetüren im Außenbereich zum Einsatz kommen. Im rechts dargestellten Beispiel wurde eine breite Schiebetür im Maß von 1.550 mm, bei einer knappen Höhe von 2.000 mm geliefert.

Verwendet wurde dabei ESG 10 mm satiniertes Glas mit Heißlagerungstest (Heat-Soak-Test). Zur bauseitigen Montage an eine Konstruktion zur Deckenmontage wurde das System Dorma AGILE 150 verwendet, welches dem System Dorma MUTO Comfort L - 80 enstsprechen würde.

Damit die Schiebetür aus Glas im XL-Format gut und sicher bewegt werden kann wurde ein Griffstangenpaar aus Edelstahl, in matt geschliffener Oberfläche, geliefert. Insgesamt ist bei solchen Ausführungen die Laufprofile und vor allem die innenliegende Schiebetürtechnik vor direkter Nässe zu schützen. Eine Wartung in regelmäßigen Abständen ist durchaus zu empfehlen.

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.